17/18 Tierrettung

Alarmiert: 8:25 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: TSF-W

Einsatzkräfte: 2

Einsatzende: 8:40 Uhr

Bericht: Am Samstagmorgen wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Unterbreizbach zu einer Hilfeleistung der besonderen Art gerufen. Zwar handelte es sich „nur“ um einen kleinen Einsatz, jedoch bewiesen die 2 ausgerückten Kameraden ein großes Herz für Tiere.

Eine Katze hatte sich beim Fressen aus einer Futterdose ihren Kopf eingeklemmt. Zügig befreiten die Helfer das Tier mit einem Seitenschneider und genauso schnell wie die Katze aus ihrer misslichen Lage geborgen war, suchte sie vor lauter Schreck auch gleich das Weite.

16/18 Verkehrsunfall

 

Alarmiert: 07:05 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge:  LF 16/12, LF8/6; MTW

Einsatzkräfte: 12

Einsatzende: 10:15 Uhr

Bericht:  In den Morgenstunden des 06.03.2018, wurde die FF Unterbreizbach über Sirene und FME zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem OT Pferdsdorf und der B84 verlor eine PKW-Fahrerin die Kontrolle und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Die Fahrzeugführerin konnte sich selbstständig aus der gefährlichen Lage befreien und wurde beim Eintreffen der Wehr bereits durch Ersthelfer versorgt. Der alarmierte RTW übernahm die weitere Versorgung und verbrachte die Fahrerin ins Klinikum. Unsere Wehr sicherte die Einsatzstelle und hat die ausgelaufenen Betriebsstoffe aufgenommen. Weiterhin leistete die Feuerwehr Hilfe beim Aufrichten und Abtransport des Unfallfahrzeugs.

15/18 Überflutung Ulsterstraße

Alarmiert: 09:30 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge:  TSF-W

Einsatzkräfte: 6

Einsatzende: 11:15 Uhr

Bericht: Während der Einsatznachbereitung des Brandeinsatzes aus den frühen Morgenstunden am 02.03.2018, wurde die Feuerwehr Unterbreizbach über Funkmeldeempfänger (FME) zu einer Straßenüberflutung in den Ortsteil Pferdsorf alarmiert. Die Aufgabe der Kameraden bestand darin, die Ulsterstraße vor weiterem Wasserzutritt zu sichern. Die Regelschieber des Ulsterzulaufs zum Mühlrad waren eingefroren, sodass das Flusswasser die Straße zunehmend überflutete. Bei eisigen Temperaturen befreiten die Kameraden die Flusswasseregelschieber vom Eis, wodurch weiterer Wasserzutritt verhindert werden konnte.

14/18 Brand mehrerer Holzpaletten

mde

Alarmiert: 01:07 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12, LF 8/6, TSF-W, GW-L, FF Mosa TSF & KLF, FF Vacha TLF, DLK 23/12, GW-AS, MTW, Werkfeuerwehr K+S Kali GmbH LF20/16, DRK Bad Salzungen RTW, SEG Vacha KTW, Polizei

Einsatzkräfte: 68

Einsatzende: 6:00 Uhr (zzgl. Brandwache und Nachbereitung 13:00 Uhr)

Bericht: Mit dem Alarmstichwort „Brand mehrerer Paletten“ wurden die Einsatzkräfte der FF Unterbreizbach über Sirene und FME  in den frühen Morgenstunden des 02. März nach Sünna alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein an einem Gebäude im Gewerbegebiet zu erkennen. Der  Angriffstrupp der mit dem Schnellangriff die ersten Löschmaßnahmen eingeleitet hat, wurde zügig durch weitere Kräfte im Innen- sowie Außenangriff unterstützt. Ein massiver Löschangriff war nötig, da die Flammen bereits auf das angrenzende Gebäude einer Zimmerei übergeschlugen. Die Kameraden der FF Mosa haben zur Wasserversorgung eine Lange-Wege-Strecke aus dem Löschteich östlich der B84 aufgebaut. Mit Hilfe der nachalarmierten Einsatzkräfte der FF Vacha und deren Drehleiter war es möglich, das Dach des Gebäudes von oben zu kühlen, die Einsatzstelle zusätzlich auszuleuchten sowie eine Öffnung der Holzfassade durchzuführen um den Brand, welcher sich auch über die Dämmung der Außenwände zog, zu bekämpfen. Zur Unterstützung im Innenangriff und zur Bereitstellung der Wärmebildkamera wurde auch die Werkfeuerwehr der K+S Kali GmbH angefordert. Trotz der recht extremen Wetterlage und Temperaturen von -12°C sowie die vor Ort befindlichen Wechselrichter einer Photovoltaik- und Batterieanlage, welche den Einsatz von Löschwasser sehr erschweren, konnten die Kameraden um 3:38 Uhr „Feuer aus“ melden. Zur permanenten Kontrolle der Einsatzstelle und für eventuelle Nachlöscharbeiten, wurden mehrere Kameraden bis ca. 9:30 Uhr abgestellt. Die verbliebenen Kräfte hatten noch bis in die Mittagsstunden zu tun, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.  

13/18 Ölspur

Alarmiert: 07:45 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12, LF 8/6

Einsatzkräfte: 13

Einsatzende: 10:30 Uhr

Bericht:In den frühen Morgenstunden des 27.02.2018 wurden wir zu einer Ölspur alarmiert. Nach einer Lageerkundung wurde festgestellt, dass sich die Ölspur vom Kreuzungsbereich Sünna Richtung Unterbreizbach B84 / L 2604 durch die Ortslagen Sünna, Räsa und Unterbreizbach gezogen hat. Mit Hilfe der Kehrmaschine des Bauhofes wurde die Ölspur gebunden und aufgenommen. Ein Verursacher wurde leider nicht festgestellt.

12/18 Verkehrsunfall

Alarmiert: 14:51 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12, LF 8/6

Einsatzkräfte: 18

Einsatzende: 15:45 Uhr

Bericht: Am 07.02.2018 wurden wir zu einem Verkehrsunfall nahe dem Gewerbegebiet Unterbreizbach alarmiert. In Zusammenarbeit mit der Polizei wurde die Verkehrsabsicherung sicher gestellt. Eine  Beseitigung von Betriebsstoffen und Trümmerteilen war hier unsere Aufgabe.

Termine

01.06.2018 19:00 Uhr

Löschwasserversorgung

letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook