37/18 Verkehrsunfall nach Insektenstich

Alarmiert: 15:51 Uhr

Datum:  07.07.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TSF-W   +   RTW , Polizei

Einsatzkräfte: 12

Einsatzende: 17:37 Uhr 

Bericht: Aufgrund eines Insektenstiches erlitt der Fahrer eines PKW einen allergischen Schock und kam von der Fahrbahn ab. Wir unterstützten den Rettungsdienst und sicherten das Fahrzeug sowie die Einsatzstelle ab. Hervorzuheben ist, dass die Ersthelfer die Person sehr gut betreut und auch das Fahrzeug erst gesichert haben. 

36/18 Baum auf Straße

 

Alarmiert: 21:46 Uhr

Datum: 26.06.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12

Einsatzende: 22:15 Uhr

Bericht:  Am späten Abend des 26.06.2018 wurden die Kameraden zu einem kleinen Einsatz auf der Verbindungsstraße zwischen Unterbreizbach und Räsa über FME alarmiert. Grund war ein Baum auf der Straße der die Verkehrssicherheit beeinträchtigte. Die anwesenden Kameraden konnten die Einsatzstelle mithilfe der Motorsäge schnell beräumen.

35/18 – Verkehrsunfall Ortsdurchfahrt Räsa

Alarmiert: 18:33 Uhr

Datum:  21.06.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 8/6, TSF-W   +   RTW , Polizei

Einsatzkräfte: 7

Einsatzende: 19:45 Uhr 

Bericht: Die Leitstelle alarmierte die FF Unterbreizbach über Funkmeldeempfänger zuerst aufgrund einer Person in Notlage. Zeitgleich ereignete sich ein Verkehrsunfall mit einem Krad im Kreuzungsbereich der Ortsdurchfahrt Räsa-Abzweig Pferdsdorf, sodass zwei Fahrzeuge der FF-UB zum Verkehrsunfall abgestellt wurden. An der Einsatzstelle wurde die verletzte Person durch Ersthelfer bis zum Eintreffen des RTW betreut. Weiterhin wurde die Einsatzstelle durch die Kameraden abgesichert und ausgelaufene Betriebsmittel aufgenommen.

34/18 – Türöffnung – Person in Notlage

Alarmiert: 18:33 Uhr

Datum:  21.06.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12, 

Einsatzkräfte: 8

Einsatzende: 19:45 Uhr 

Bericht: Die Leitstelle alarmierte die FF Unterbreizbach über Funkmeldeempfänger aufgrund einer Person in Notlage. Zeitgleich ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Ortsdurchfahrt Räsa-Abzweig Pferdsdorf. Aufgrund dessen, wurden zwei Fahrzeuge der FF-UB zum Verkehrsunfall zur technischen Hilfeleistung abgestellt. (siehe separate Einsatzmeldung oben)

 Am Einsatzort „Türöffnung“ in Unterbreizbach angekommen, wurde die Wohnungstür mit dem „Ziehfix“ durch die Einsatzkräfte zügig geöffnet. Direkt nach der Türöffnung wurde die Einsatzstelle mit der leblosen Person an die Rettungskräfte des DRK übergeben. Weiterhin wurde zu Sicherungszwecken im Beisein der Polizei wieder ein Ersatzzylinder eingebaut.    

25-33 /18 Einsätze Unwetterlage – Sturmschäden

Alarmiert: 17:58 Uhr

Datum:  31.05.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12, LF 8/6, TSF-W, GW-L,  + TSF Mosa 1/2

Einsatzkräfte: 41

Bericht: Aufgrund der Unwetterlage und damit verbundenen Wasser- und Sturmschäden, wurde die FF Unterbreizbach zu mehreren Einsatzstellen über Funkmeldeempänger alarmiert. Die einzelnen Einsatzstellen sind nachfolgend aufgeführt.

  1. Blitzeinschlag in Gebäude – Gebäude kontrolliert und teilweise abgedecktes Dach wieder verschlossen
  2. Unrat auf Straße Ortslage Deicheroda – technische Beräumung – Einsatz Kehrmaschine Bauhof
  3. Überflutung Bachlauf Ortslage Deicheroda – Einläufe und Durchläufe beräumt
  4. Gullys verstopft Ortslage Deicheroda – Einläufe beräumt
  5. abgedecktes Dach Ortslage Deicheroda, Wasser im Keller – Dach verschlossen, Kontrolle im Keller
  6. Wasser im Keller Ortslage Deicheroda – Kontrolliert und entleert
  7. Straße mit Schlamm überspült – technische Beräumung mit Radlader
  8. Bachlaufkontrolle Ortslage Sünna – Bereitstellung von Sandsäcken
  9. Überflutung Wiese und Spielplatz, drohender Wasserschaden in Gebäude – Ablenkung des Wassers mit Sandsäcken in Bachlauf  

 

24/18 unklare Rauchentwicklung

Alarmiert: 20:03 Uhr

Datum:  17.04.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: MTW, LF 16/12,    

Einsatzkräfte: 21

Bericht: Die Kameraden der FF Unterbreizbach wurden von der Leitstelle zu einer unklaren Rauchentwicklung im Wolfsgraben Unterbreizbach alarmiert. Beim Eintreffen der Wehr brannte ein unbeaufsichtigter Laubhaufen. Unmittelbar angrenzend befanden sich Sträucher und Bäume, die es vor einem Übergreifen des Brandes zu schützen galt. Unter Vornahme eines C-Rohres und unter Verwendung der Schnellangriffshaspel konnte der Brand schnell abgelöscht werden.      

 

Termine

21.09.2018 19:00 Uhr

FwDv 3, SER Brand

letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook