Gemeindefeuerwehrtag

P1010425 (Large)

Auch dieses Jahr fand am 3. Oktober wieder ein Gemeindefeuerwehrtag in Unterbreizbach statt. Es ist nun schon das 11. Mal in Folge das sich die Kameraden der Einheitsgemeinde Unterbreizbach Gedanken machen, wie sie der Bevölkerung ihre Arbeit näher bringen können.

Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Unterbreizbach simulierte mit der FF Pferdsdorf und der Werkfeuerwehr K+S Kali GmbH einen Gefahrgutunfall. Bei dem simulierten Gefahrgutunfall handelte es sich um einen verunglückten Kleintransporter, der Fässer mit Propion- Nitril geladen hatte. Dieser Stoff ist eine brennbare Flüssigkeit, die giftige Gase entwickelt. Die Kameraden der Feuerwehr mussten an diesen Einsatz hoch konzentriert rann gehen, da jede falsche Handlung große Schäden verursachen hätte können. Die FF Unterbreizbach sicherte die Unfallstelle ab, schlugen die giftigen Gase mit einer Wasserwand nieder und verhinderten das Ausbreiten der giftigen Gase durch Abdecken mit Schwerschaum.

Die Nachalarmierten Kräfte der Werkfeuerwehr und FF Pferdsdorf unterstützen die Kameraden aus Unterbreizbach. Die Werkfeuerwehr rüstete sich mit Chemikalienschutzanzügen (CSA) aus, um das Leck geschlagene Fass abzudichten und um die verletze Person zu retten. In dieser Zeit bauten die Kameraden der FF Pferdsdorf eine Dekontaminationswanne auf, um die Feuerwehrschutzkleidung zu Dekontaminieren und das verseuchte Wasser aufzufangen, damit dies nicht in das Grundwasser gelangt.

Nach der Beendigung dieses Einsatzes durfte der Nachwuchs sein Können unter Beweis stellen. Die Jugendfeuerwehr von Unterbreizbach rettete eine verletze Person aus einem verunfallten Fahrzeug, transportierte diese Ordnungsgemäß ab, um sie dann zu Betreuen und die Verletzungen zu behandeln.

Die Kameraden der FF Sünna führten einen Löschangriff nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV3) vor. Zum Abschluss baute die FF Unterbreizbach einen kleinen Springbrunnen auf. Dann ließen die Kameraden der Einheitsgemeinde gemeinsam mit den Zuschauern den Abend ausklingen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Termine
letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook