Jahreshauptversammlung für 2015

IMG_2359

Am Samstag, den 13.02.2016 führten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Unterbreizbach die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2015 durch. Nach der Begrüßung unserer Gäste, (Bürgermeister R. Ernst, Kreisbrandinspektor F. Uehling, Ortsbrandmeister E. Haas sowie die Wehrführer der Ortsteilfeuerwehren) begannen wir mit einer Schweigeminute für die verstorbenen Kameraden. Im anschließenden Rechenschaftsbericht legte Wehrführer P. Grzesiek die geleistete Arbeit dar. So hatten wir 16 Einsätze, 3 Brände und 13 technische Hilfeleistungen. Die durchschnittliche Beteiligung betrug 9 Kameraden. In der Ausbildung absolvierten fast alle Kameraden die geforderten 40 Stunden. Auch an überörtlichen Veranstaltungen, wie der OTF und einem Seminar Technische Hilfeleistung in Vacha, nahmen wir teil. Auch über eine gute Öffentlichkeitsarbeit konnte er berichten. So wurde Brandschutzerziehung in der Grundschule Sünna, im Kindergarten und im FTZ Immelborn durchgeführt. Auch der Weihnachtsmarkt kam gut an. Zur Festigung der Kameradschaft führten wir einen Wandertag, den Jahresabschluss und Kameradschaftstreffen durch.
Anschließend legte Jugendwart U. Peisler Rechenschaft über die Jugendarbeit ab. Viel Arbeit wurde in die Grundausbildung, Spiel und Spaß gesteckt. So nahmen wir am Kreisjugendfeuerwehrtag und am Kreisjugendzeltlager teil. Einen Höhepunkt bildeten unser BF- Wochenende und der Gemeindefeuerwehrtag. Im Ergebnis der Arbeit wurden 4 Leistungsabzeichen in Silber bei den 6 bis 9-jährigen und 3 Jugendflammen Stufe 1 abgelegt.
Wehrführer und Jugendwart bedankten sich für die geleistete Arbeit bei allen Kameraden, deren Angehörigen, der Gemeinde und den Eltern der Kinder.
Kreisbrandinspektor F. Uehling übergab die Berufungsurkunde Gruppenführer im Gefahrgutzug an Alexander Krug und bedankte sich in seinen Ausführungen für die Arbeit der Kameraden. Bürgermeister R. Ernst und Ortsbrandmeister E. Haas würdigten in ihren Ausführungen die große Einsatzbereitschaft der Wehren und dankten hierfür. Auch auf die Zusammenlegung der Wehren und den Neubau des Gerätehauses gingen sie ein.
Nach den Rechenschaftsberichten, den Grußworten der Gäste und der Diskussion wurden die Ehrungen durchgeführt.
Zu Oberbrandmeistern wurden P. Grzesiek und U. Peisler, zum Oberfeuerwehrmann M. Zier zu Feuerwehrmannanwärtern K. Köhler und J. Mätschke befördert. Für ihre geleistete Arbeit erhielten F. Zier und K. Orf ein Messer mit Gravur.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Termine
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook