1994 – 2014 20 Jahre Jugendfeuerwehr Unterbreizbach

Gegründet 1994 und bis 1998 als Jugendwart geleitet von Torsten Blase und weitergeführt von Uwe Peisler beging die Jugendfeuerwehr Unterbreizbach  am 28. Und 28. Juni ihr 20 jähriges Bestehen. Am Samstag, den 28.07. trafen sich die Jugendfeuerwehren aus Bad Salzungen, Dorndorf, Philippstahl, Bremen, Geisa, Kohlbachthal/ Kranlucken, Völkershausen, Gehaus/ Motzlar und Unterbreizbach, insgesamt 76 Kinder und 22 Betreuer zu einem Wettkampf in Unterbreizbach. Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Einheitsgemeinde Roland Ernst, den Ortsbrandmeister Edgar Haas und Wehrführer Pierre Grzesiek wies Jugendwart Uwe Peisler die Betreuer der Jugendfeuerwehren in den Ablauf des Wettbewerbes ein. Auf einem Orientierungsmarsch durch Unterbreizbach mussten 8 Stationen angelaufen werden. An der ersten Station mussten Feuerwehrgeräte erkannt und erklärt werden. In einem Löschangriff an der zweiten Station musste das Gelernte mittels Kübelspritze umgesetzt werden. Das Anlegen von Knoten und deren richtige Benennung waren Aufgaben der dritten Station. Die vierte Station verlangte Teamarbeit von den Gruppen. Hier mussten für 10 Schlösser die richtigen Schlüssel gefunden werden. In einer Blackbox sollten an der fünften Station Geräte ertastet und benannt werden und weiter ging es zur sechsten Station, wo Fragebögen auf die Teilnehmer warteten. Medizinische Fragen wie die stabile Seitenlage bei verletzten Personen oder das absetzen des Notrufes waren Thema der siebenden Station. An der achten und letzten Station war noch einmal Geschicklichkeit gefragt. Ein Tennisball musste von vier Kindern in einem Labyrinth von Außen zur Mitte gerollt werden. Nach Abschluss des Wettkampfes ging es erst einmal zum Bratwurststand und zur Pommesbude. Nach dem Essen kam die Auswertung. Den ersten Platz erreichte die Jugendfeuerwehr Kohlbachthal/Kranlucken vor Völkershausen und Bad Salzungen. Für diese Leistungen gab es natürlich auch Pokale. Jeder Angehörige der Jugendfeuerwehren erhielt noch eine Mediale. Dieser Wettbewerb wurde durch die Kameraden der Einsatzabteilung der FF Unterbreizbach organisiert und von Kameraden der FF Pferdsdorf unterstützt. Am Abend führten wir dann noch einen Dämmerschoppen durch, bei dem auch Fußball geschaut werden konnte.

Der Sonntag begann mit einem Frühschoppen und den Vorbereitungen für unseren Familiennachmittag. Nach Kaffee und Kuchen begrüßte unser Wehrführer Pierre Grzesiek um 15.00 Uhr alle Gäste. Anschließend stellte Jugendwart Uwe Peisler die Geschichte der Jugendfeuerwehr mittels einer Präsentation vor. Um 16.00 Uhr begannen die Schauübungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung.

Die Übungen eröffnete die Jugendfeuerwehr mit einer Eimerkette aus Stoff- und Ledereimern wie es früher üblich war. Als nächstes kamen Kameraden der Einsatzabteilung mit einer Handdruckspritze um die Ecke gesaust und zeigten die Brandbekämpfung um 1800. Mit dem KLF B1000 wurde dann ein Löschangriff wie zu DDR- Zeiten üblich gezeigt. Hier kam unser KLF, was von 1970 bis 2006 seinen Dienst in Unterbreizbach versah, zum Einsatz. Den Abschluss der Übungen bildete ein gemeinsamer Löschangriff der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung mit dem LF 16-12, wobei ein Schaumteppich gelegt wurde. In einer Pause zwischen den Vorführungen demonstrierten Kinder der Jugendfeuerwehr den Eltern die stabile Seitenlage an einem Kind aber auch an einem Erwachsenen. Alle Übungen bekamen viel Beifall von den Zuschauern.

Abschließend möchte ich mich bei den Kameraden der Einsatzabteilung Unterbreizbach, den Kameraden der Einsatzabteilung Pferdsdorf, dem Wehrführer Pierre Grzesiek, dem Bürgermeister der Einheitsgemeinde Unterbreizbach Roland Ernst, dem Ortsbrandmeister Edgar Haas sowie der FF Mosa für die Bereitstellung der Handdruckspritze bedanken.

Für die Übergabe von Spenden an die Jugendfeuerwehren zur Anschaffung von Parkern bedanken wir uns bei

der Sparkasse

         der Raiffeisenbank

   der K+S KALI GmbH

recht herzlich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Termine
letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook