Archiv für die Kategorie „Einsätze“

20/18 Rauchentwicklung im Gebäude

Alarmiert: 08:23 Uhr

Datum: 25.03.2018

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 8/6, TSF-W, GW-L, DRK Bad Salzungen mit RTW

Einsatzkräfte: 33

Einsatzende: 09:15Uhr 

Bericht:   Mit dem Einsatzstichwort „Rauchentwicklung im Gebäude“, wurde die Feuerwehr Unterbreizbach über FME und Sirene am Sonntagmorgen alarmiert. In einem Mehrparteien-Wohngebäude bemerkten einige Mieter, dass in einer benachbarten Wohnung der Rauchmelder auslöste. Nach dem Eintreffen der Kameraden und erster Lageerkundung, wurde eine Türöffnung vorgenommen. Die Küche war aufgrund einer im Herd vergessenen, erhitzten Mahlzeit stark verqualmt. Die Kameraden verbrachten die verkohlte Mahlzeit umgehend ins Freie. Des Weiteren wurde die Wohnung mittels Drucklüfter technisch belüftet, um eine schnelle Entrauchung zu bewirken. Der anwesende Mieter der Wohnung wurde nicht verletzt, sodass auch der zwischenzeitlich eingetroffene RTW wieder abrücken konnte.     

19/18 Baum auf Straße

Alarmiert: 15:27 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12

Einsatzkräfte: 9 (13 Kameraden im Gerätehaus)

Einsatzende: 16:00 Uhr

Bericht: Am Nachmittag des 24.03.2018 wurden die Kameraden zu einem kleinen Einsatz auf der Verbindungsstraße zwischen Unterbreizbach und Räsa alarmiert. Grund war ein Baum auf der Straße. Dieser wurde zügig durch die anwesenden Einsatzkräfte zersägt und beiseite gelegt. 

 

18/18 Personensuche

Alarmiert: 16:45 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, LF 8/6, TSF-W, GW-L, FF Mosa mit TSF, KBM mit MTW, DRK Bad Salzungen mit RTW

Einsatzkräfte: 34

Einsatzende: 18:08 Uhr (Übergabe an RD)

Bericht: Über FME & Sirene alarmiert und mit dem Stichwort „Personensuche am Öchsenberg“ ging es für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Unterbreizbach sowie Mosa am Samstagnachmittag des 10.03.2018 in Richtung Goldene Aue / Öchsenberg. Die Leitstelle informierte darüber, dass es sich um eine weibliche Person handelt, welche beim Wandern gestürzt war und aufgrund der Verletzung nicht selbständig gehen konnte. Erschwerend kam hinzu, dass die Frau und ihre Begleiter nicht ortskundig waren und nur ungefähre Ortsangaben machen konnten. Dank der Vielzahl der Kameraden, wurde großflächig und mit mehreren Trupps an den vermuteten Stellen gesucht und man wurde auch zeitnah fündig. Hieran schloss sich die Betreuung der Verletzten durch die anwesenden Kameraden an. Nachdem der Rettungsdienst an Ort und Stelle navigiert wurde, konnten die Einsatzkräfte die Frau per Schleifkorbtrage zum Rettungswagen transportieren und zur weiteren Versorgung übergeben.

17/18 Tierrettung

Alarmiert: 8:25 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: TSF-W

Einsatzkräfte: 2

Einsatzende: 8:40 Uhr

Bericht: Am Samstagmorgen wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Unterbreizbach zu einer Hilfeleistung der besonderen Art gerufen. Zwar handelte es sich „nur“ um einen kleinen Einsatz, jedoch bewiesen die 2 ausgerückten Kameraden ein großes Herz für Tiere.

Eine Katze hatte sich beim Fressen aus einer Futterdose ihren Kopf eingeklemmt. Zügig befreiten die Helfer das Tier mit einem Seitenschneider und genauso schnell wie die Katze aus ihrer misslichen Lage geborgen war, suchte sie vor lauter Schreck auch gleich das Weite.

16/18 Verkehrsunfall

 

Alarmiert: 07:05 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge:  LF 16/12, LF8/6; MTW

Einsatzkräfte: 12

Einsatzende: 10:15 Uhr

Bericht:  In den Morgenstunden des 06.03.2018, wurde die FF Unterbreizbach über Sirene und FME zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem OT Pferdsdorf und der B84 verlor eine PKW-Fahrerin die Kontrolle und überschlug sich mit ihrem Fahrzeug. Die Fahrzeugführerin konnte sich selbstständig aus der gefährlichen Lage befreien und wurde beim Eintreffen der Wehr bereits durch Ersthelfer versorgt. Der alarmierte RTW übernahm die weitere Versorgung und verbrachte die Fahrerin ins Klinikum. Unsere Wehr sicherte die Einsatzstelle und hat die ausgelaufenen Betriebsstoffe aufgenommen. Weiterhin leistete die Feuerwehr Hilfe beim Aufrichten und Abtransport des Unfallfahrzeugs.

15/18 Überflutung Ulsterstraße

Alarmiert: 09:30 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge:  TSF-W

Einsatzkräfte: 6

Einsatzende: 11:15 Uhr

Bericht: Während der Einsatznachbereitung des Brandeinsatzes aus den frühen Morgenstunden am 02.03.2018, wurde die Feuerwehr Unterbreizbach über Funkmeldeempfänger (FME) zu einer Straßenüberflutung in den Ortsteil Pferdsorf alarmiert. Die Aufgabe der Kameraden bestand darin, die Ulsterstraße vor weiterem Wasserzutritt zu sichern. Die Regelschieber des Ulsterzulaufs zum Mühlrad waren eingefroren, sodass das Flusswasser die Straße zunehmend überflutete. Bei eisigen Temperaturen befreiten die Kameraden die Flusswasseregelschieber vom Eis, wodurch weiterer Wasserzutritt verhindert werden konnte.

Termine

01.06.2018 19:00 Uhr

Löschwasserversorgung

letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook