Archiv für die Kategorie „2014“

13/14 Technische Hilfeleistung 29.10.14

Alarmierung: 17.58 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge:

LF 16/12, TSF

Einsatzende: 19.30 Uhr

Bericht:

Am 29.10.2014 wurde die FF Unterbreizbach gegen 18.00 Uhr zu einem Einsatz nach Räsa gerufen. Was war geschehen? Ein PKW durchbrach bei der Einfahrt in eine Garage die hintere Garagenwand. Die Gefahr eines Teileinsturzes der Garage war akut gegeben. Um das Fahrzeug aus der Garage zu bergen, musste die Decke und ein Teil der Wand abgestützt werden. Dies geschah mittels Kanthölzern und Baustützen. Danach wurde das Fahrzeug durch einen Abschleppdienst aus der Garage gezogen. Nach den Sicherungsmaßnahmen übernahm die Polizei die Einsatzstelle zur Klärung des Sachverhaltes.

12/14 Brand in einer Lagerhalle

Alarmierung: 16.14 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge:

LF16/12, TSF (FF Unterbreizbach)

LF8/6, GW-L (FF Sünna)

LF20/16 (WF KALI GmbH)

Einsatzende: 18.30 Uhr

Bericht: Am Samstag, den 04.10. wurde die Fw Unterbreizbach zu einem Brandeinsatz in den Wiesenweg gerufen. Bürger hatten eine Rauchentwicklung auf dem ehemaligen Epowitgelände bemerkt und die Leitstelle des WAK alarmiert, die sofort Sirenenalarm auslöste.

Auf Grund der vorgefundenen Lage wurden die Feuerwehren in Sünna und die Werkfeuerwehr K+S nachalarmiert.
Es brannte der Inhalt der Werkstatt und die Türen der Selben, das Gebäude war komplett verraucht. Neben viel Gerümpel wurden auch Gasflaschen und Farben gelagert. Ein Übergreifen auf das Obergeschoss konnte rechtzeitig verhindert werden.
Gegen 17.00 Uhr war das Feuer gelöscht, das Gebäude gelüftet. Die Kontrolle des Gebäudes war gegen 18.30 Uhr abgeschlossen und durch Kräfte der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurde der Brand aufgenommen.
Insgesamt waren 35 Feuerwehrleute mit 5 Fahrzeugen im Einsatz.

11/14 Rauchentwicklung K+S Schacht 2

Alarmiernng: 2:58 Uhr

Einsatzende: 3:35 Uhr

Bericht: Die FF Unterbreizbach wurde zusammen mit der Werkfeuerwehr der K+S KALI GmbH zu einem Einsatz im Werk Schacht II alamiert. Die Kameraden der FF Unterbreizbach blieben in Bereitschaft, mussten jedoch nicht ausrücken da es sich nur um einen Schaltschrankbrand handelte und dieser schnell unter kontrolle gebracht werden konnte.

10/14 große Äste auf der L 2604

 

 

Alarmierung: 19:30 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12 und TSF

Einsatzende: 20:30 Uhr

Bericht:

Auf der Landesstraße am Ortsausgang in Richtung Philippsthal hingen Freitag, den 01.08.2014 mehrere große Äste auf eine Fahrspur und machten ein Durchkommen auf dieser Seite nicht mehr möglich. Die Gefahrenstelle wurde abgesichert und die Äste mittels Motorkettensäge beseitigt.

09/14 Wasser im Keller

 

Alarmierung: 12:30 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12

Einsatzende: 13:30 Uhr

Bericht:

Am 31.07.2014 wurden wir erneut in die Hauptsraße gerufen, um einen Keller leer zu pumpen. Dies war am Vortag nicht möglich, da die Breizbach immer wieder Wasser durchs Mauerwerk drückte.

 

05/14 – 08/14 Hochwasser nach Starkregen 30.07.2014

Alarmierung: 07.10 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TSF

Einsatzende: 17 Uhr

Bericht:

Nach heftigen Regenfällen wurden am Mittwoch-morgen die gesamten Feuerwehren der Einheitsgemeinde Unterbreizbach zu Unwettereinsätzen alarmiert. In allen Ortsteilen wurden aus Bächen reißende Ströme, Regenwassergräben liefen über oder das Wasser suchte sich seinen Weg über Felder und überflutete über Straßen die Ortschaften. Die Feuerwehrleute aus Sünna, Pferdsdorf, Mosa und die Werkfeuerwehr der KALI GmbH hatten alle Hände voll zu tun.

In Unterbreizbach betraf es hauptsächlich den Ortskern entlang des Breizbachs und in Räsa die Straße „Am Hardtrain“ sowie den Parkplatz einer Firma und ein Hang an der Straße Richtung Sünna rutschte ab. Der Breizbach konnte die Wassermassen nicht mehr vollständig aufnehmen und trat an mehreren Stellen über die Einfassung, floss auf die Straße und in die Keller der Wohnhäuser. Die Straßen wurden unbefahrbar und mussten gesperrt werden.

Die Wehrleute konnten anfangs nur Schadensbegrenzung betreiben. So wurden Gullys und Kanäle geöffnet, damit das Wasser auf den Straßen nicht noch mehr steigt. Außerdem wurden Eingänge und Kellerfenster mit Sandsäcken abgedichtet.

Hier hat sich der neue geländegängige Gerätewagen Logistik aus Sünna bestens bewährt, welcher im gesamten Gemeindegebiet Sandsäcke verteilt hat und somit Schlimmeres verhinderte. Gleichzeitig füllten die Kameraden aus Sünna immer wieder neue Sandsäcke und fuhren diese aus. Diese Anschaffung ist eine sinnvolle Investition für alle zukünftige Einsatzlagen.

Nach Beruhigung der Wetterlage und sinken des Wasserpegels ging es ans Aufräumen. Keller wurden mit Tauchpumpe entleert und mit dem neu angeschafften Nasssauger gereinigt, die Straßen wieder in einen befahrbaren Zustand gebracht und vom Schlamm befreit.

Eine Anerkennung gilt auch den Anwohnern, welche uns bei der Reinigung unterstützt und mit warmen Getränken versorgt haben, das erleben wir nicht oft. Vielen Dank!

Und noch ein Hinweis: Die Feuerwehren können nur wirksame Hilfe leisten, wenn sie rechtzeitig alarmiert werden. Koordinator für Feuerwehreinsätze ist die Rettungsleitstelle, erreichbar unter der Telefonnummer 112. Scheuen Sie sich nicht und melden eine Gefahrenlage, denn wir können nur helfen, wenn wir informiert werden.

Video: http://video.osthessen-tv.de/2014/07/140730_unterbreitzbach_unwetter_otv.mp4?high

 

Termine
letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook