Archiv für die Kategorie „2012“

06/12 Alarm-/ Einsatzübung 27.09.2012

Art der Alarmierung: Funkmeldeempfänger und Sirene

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12 und TSF

Alarmierung: 19:09 Uhr

Einsatzende: 20:00 Uhr

Bericht: Am Donnerstag, den 27.09.2012 heulte die Sirene gegen 19:09 Uhr, Einsatzstichwort war „Türöffnung mit medizinischem Notfall in der Bahnhofstraße 6!“ Nach wenigen Minuten rückte das erste Fahrzeug aus. Am Einsatzort angekommen, fanden die Kameraden einen aufgeregten Bürger vor, der sie über die Situation aufklärte. Schnellst möglich wurde die abgeschlossene Wohnungstür geöffnet. Der Angriffstrupp fand eine schwergewichtige Person vor, die Anzeichen auf Lähmungserscheinungen und Sprachstörungen hatte. Die Kameraden betreuten die verletzte Person und leisteten Erste Hilfe bis das DRK vor Ort war. Die Kollegen vom DRK Ortsverein Vacha stabilisierten die Person zum Abtransport. Parallel wurde das Abseilen von dem Verletzten vorbereitet. Gegen 19:40 Uhr konnte die betroffene Person mit dem Rettungswagen abtransportiert werden.

Die Alarmübung beobachtete der Bürgermeister Roland Ernst, Ortsbrandmeister Edgar Haas und Wehrführer Pierre Grzesiek. Unser Bürgermeister bedankte sich für die Einsatzbereitschaft und schätzte die Arbeit der FF Unterbreizbach. Ortsbrandmeister und Wehrführer nahmen die Manöverkritik vor, es gab fast nichts zu beanstanden.

Die Übungsziele waren Türöffnung, Erste Hilfe und das retten einer schwergewichtigen Person über ein enges Treppenhaus.

05/12 Fehlalarm 22.09.2012

Alarmierung: 01:57 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TSF

Einsatzende: 02:22 Uhr

Bericht: Durch fehlende Informationen alarmierte die Leitstelle Wartburgkreis die Freiwillige Feuerwehr Unterbreizbach. Es wurde ein riesiges Feuer auf dem Festplatz gemeldet. Den Kameraden war klar, das kann nur das Kirmesfeuer sein. Sie rückten daraufhin zur genaueren Lageerkundung mit 2 Fahrzeugen aus, um ein übergreifen des Feuers auszuschließen. Da in der Umgebung des Feuers keine Gefahr einer Ausbreitung bestand, rückte die Feuerwehr wieder ein.

04/12 Verkehrsunfall Bachstraße 24.08.2012

Alarmierung: 20:50 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TSF

Einsatzende: 23.30 Uhr

Bericht: Am Abend des 24.08. ereignete sich ein Vehrkehrsunfall in der Bachstraße Unterbreizbach. Ein Kleintransporter kam von der Straße ab und kollidierte mit dem Geländer des Bachlaufs. Auf einer Länge von ca. 5m rissen Geländer und Betonverankerung ab und fielen in den Bach. Das Fahrzeug blieb an einem Pfeiler stehen und hing mit halber Fahrerkabine frei über den Bachlauf, der Fahrer wurde zum Glück nicht verletzt und konnte sich selbst befreien.

Die FF Unterbreizbach sicherte die Einsatzstelle ab und übernahm die Personenbetreuung. Da auslaufende Betriebsstoffe drohten, in den Bach zu laufen, wurde der Kleintransporter auf die Straße zurück gezogen und Kraftstoff mit Bindemittel aufgenommen sowie die Batterie abgeklemmt. Nach Aufnahme von Bindemittel und Sicherung des nicht mehr vorhandenen Geländers konnte der Einsatz beendet werden.

03/12 Verkehrsunfall Landesstraße Richtung Philippsthal 01.08.2012

Alarmierung: 19:50 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12, TSF

Einsatzende: 21 Uhr

Bericht: Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr wurden am Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall in der Nähe des Gewerbegebietes gerufen. Ein PKW verunfallte, prallte gegen einen Baum und blieb auf einem Acker liegen. Glücklicherweise blieb der Insasse unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Verkehrssicherung, Erste Hilfe und Personenbetreuung sowie Brandschutz. Der dazu alarmierte Rettungsdienst kam nicht mehr zum Einsatz und danach wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

02/12 Brand eines Strohlagers in Vacha 23.05.2012

Alarmierung: 19:23 Uhr

Ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12

Einsatzende: 22:45 Uhr

 

Bericht: Am Mittwoch, den 23.05. wurde die FF Unterbreizbach durch die Feuerwehr Vacha zu einem Brand eines Strohlagers in der Nähe des Schwimmbades nachgefordert, da ein längerer Einsatz unter Atemschutz notwendig war.

Die Wasserversorgung wurde durch die nahe Oechse und ein Erstangriff durch die Kameraden aus Vacha vorgenommen. Unsere Feuerwehrleute unterstützten bei den Löscharbeiten. Da der Strohunterstand durch die Brandeinwirkung stark einsturz-gefährdet war, wurde ein Traktor des Bauhofes Vacha hinzugezogen, welcher das Stroh aus dem Gefahrenbereich entfernte.

Der Unterstand musste aber dennoch abgerissen werden, um alle Glutnester letztlich abzulöschen. Die Feuerwehr Völkershausen wurde zur Absicherung der Nachlöscharbeiten gerufen und so wurde mit vereinten Kräften das Feuer bekämpft.

Termine
letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook