Herzlich willkommen

auf der Internetseite der Feuerwehr Unterbreizbach.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere freiwillige und ehrenamtliche Arbeit vorstellen, sowie über aktuelle Ereignisse in unserer Gemeinde berichten.

Außerdem geben wir Ihnen Tipps zum sicherheitsgerechten Verhalten, denn die Feuerwehr hilft nicht erst, wenn es zu spät ist.Feuerwehr Unterbreizbach

Es weihnachtet sehr… am 03.12.2016

Wmark16

Die Feuerwehr Unterbreizbach veranstaltet am 03.12.2016 den alljährlichen Weihnachtsmarkt am Gerätehaus der Feuerwehr.

Ablauf:

ab Mittag: Bratwürste, Erbsensuppe und geräucherte Forellen,

später: Kaffee und Kuchen,

Programm des Kindergartens,

und der Nikolaus kommt.

 

Für die Kinder:

fährt das Feuerwehrauto.

 

Die Feuerwehr Unterbreizbach lädt recht Herzlich ein.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Ein Dankeschön

Zum Berufsfeuerwehr-Wochenende der Jugendfeuerwehr am 21.10.-23.10.2016 bekamen die Kameraden einen unerwarteten Besuch. Ein Junge und seine Eltern wollten sich für die schnelle Rettung am 22.09.2016 bedanken! (siehe Bericht “12/16 Kind in Regenzisterne gestürzt“) Alle Kameraden waren sehr gerührt, denn so eine Geste ist sehr selten. Aber es bestärkt einen immer wieder, wenn man merkt, dass sich die geleistete Mühe bei der Aus- und Fortbildung auszahlt, um bei einen Notfall schnell reagieren zu können. Bei einer Tasse Kaffee und der leckeren Torte schilderte uns der Junge, wie er die Rettung empfand und zeigte, dass seine Verletzungen schon fast verheilt waren.

 

 

 

 

14/16 Verkehrsunfall, PKW gegen Baum 12.10.2016

Alarmierung: 21:02 Uhr

ausgerückte Einheiten:

  • FF Unterbreizbach (LF16/12, TSF)
  • FF Sünna (LF8/6)
  • FF Pferdsdorf (MTW)
  • Rettungsdienst DRK (RTW, NEF)
  • Polizei, Abschleppdienst, Straßenmeisterei

Einsatzende: 23:20 Uhr

Bericht:

Auf der Landesstraße in Richtung Philippsthal kam ein PKW-Fahrer nach der Linkskurve vor dem Gewerbegebiet von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls entwurzelt und das Fahrzeug blieb auf der Seite an der Böschung liegen. Der Fahrer lag verletzt darin und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem PKW befreien.

Nach Eintreffen der ersten Kräfte wurde sofort ein Zugang geschaffen und das Fahrzeug gesichert. Wegen der Dunkelheit musste die Einsatzstelle komplett ausgeleuchtet werden. Eine Einsatzkraft stieg durch den Kofferraum und betreute den Fahrer ständig, welcher zum Glück nicht eingeklemmt und noch bei Bewusstsein war. Für den kurz danach eintreffenden Rettungsdienst wurde eine Öffnung durch die Frontscheibe geschaffen und das weitere Vorgehen zur Rettung abgestimmt. Aufgrund der anzunehmenden Verletzungsart musste der Patient schnellstmöglich aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach Anlegen einer Halskrause wurde er auf ein Rettungsbrett (Spineboard) verbracht und durch das Heck aus dem PKW gehoben. Sofort wurde der Fahrer dann vom Notarzt versorgt und begleitend mit dem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht.

Zwischenzeitlich stieg Rauch aus dem Motorraum aus, hier wurde der Motorblock sofort mit einem bereitstehendem Schnellangriff gekühlt, da auch Kraftstoff ausgelaufen ist. Eine Brandgefahr wurde somit erfolgreich abgewehrt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut und der Baum zur Bergung des Fahrzeugs zerschnitten.

13/16 Notfalltüröffnung 27.09.2016

Alarmierung: 13:45 Uhr

ausgerückte Fahrzeuge: LF 16/12

Einsatzende: 14:45 Uhr

Bericht:

Durch die Rettungsleitstelle wurden die Kameraden zur Türöffnung und Unterstützung des Rettungsdienst alarmiert. In der Bahnhofstraße angekommen erwartete uns schon die besorgte Tochter der Wohnungsinhaberin. Sie schilderte uns das ihre Mutter von innen abgeschlossen hat und das der Schlüssel noch steckt. Wir öffneten die Tür ohne Schaden und übergaben dem Rettungsdienst die Verletzte Person. Es wurde wieder ein Schließzylinder eingebaut und die Schlüssel der Tochter übergeben.

12/16 Kind in Regenzisterne gestürzt 22.09.2016

Alarmierung: 16:27 Uhr

ausgerückte Einheiten:

  • FF Unterbreizbach (LF16/12, TSF)
  • FF Sünna (LF8/6)
  • Rettungsdienst DRK (RTW, NEF)

Einsatzende: 17:00 Uhr

Bericht:

Die Feuerwehren von Unterbreizbach und Sünna sowie der Rettungsdienst sind durch die Rettungsleitstelle zu einem eingeschlossenen Kind in den Wiesenweg alarmiert worden. Dieses ist beim Spielen in eine dort gelagerte und leere Regenzisterne ca. 2,5m tief gefallen. Wir schafften uns einen Zugang über Steckleitern und übernahmen die Erstversorgung, bis der Rettungsdienst eintraf. Zum Glück war das Kind bei Bewusstsein, es klagte aber über starke Schmerzen im Unterarm, dieser war vermutlich frakturiert. Nachdem der Rettungsdienst eine Schiene angelegt hatte, wurde das Kind schonend mittels Schleifkorbtrage aus dem Behälter gehoben und über Leitern auf den Erdboden abgelassen. Zur Weiterversorgung transportierte der Rettungswagen in Begleitung einer Notärztin das Kind ins Krankenhaus.

11/16 Notfalltüröffnung 15.09.2016

Alarmierung: 12:03 Uhr

ausgerückte Einheiten:

  • FF Unterbreizbach (LF16/12)
  • Rettungsdienst DRK

Einsatzende: 13:00 Uhr

Bericht:

Durch die Polizei wurden wir zu einer Türöffnung in die Laraustraße gerufen. Dort ist ein älterer Anwohner seit längerer Zeit nicht mehr angetroffen worden. Die Wohnungstür wurde durch die Einsatzkräfte ohne Schaden geöffnet, jedoch war die Wohnung leer. Nach Wechseln des Schließzylinders wurde die Einsatzstelle der Polizei und den Angehörigen übergeben.

 

Termine

Weihnachtsmarkt
03.12.2016

letzter Einsatz
AKTUELLES
Wir auf Facebook
Aktuelles jetzt auch auf Facebook